Was ist Implantation und wie wird es durchgeführt?

Der Zahnersatz mit Hilfe von Implantaten ist die neueste, modernste Methode zur Behebung von Zahnlücken. Die an Implantaten verankerten Kronen und Brücken ersetzen die Funktion der ursprünglichen Zähne vollkommen. Vom Aussehen her ähneln Sie den ursprünglichen Zähnen sehr, daher sind sie unbemerkbar.
Bei der Anfertigung von Implantaten müssen die intakten Nachbarzähne nicht präpariert werden. Die Implantate (künstliche Wurzeln) werden an Stelle der verlorenen Zähne in den Kieferknochen implantiert. Die Operationen sind zu 98%erfolgreich. Die Implantate werden aus Titanium so hergestellt, dass Sie in Ihren Maßen und Ihrer Form den verlorenen Zahnwurzeln ähneln. Nach dem Implantieren dauert ca 3 Monate bis die Implantate in die Kieferknochenzellen einwachsen. Dieser knochige Anwuchs (sog. Osseointegration) bringt die stabile Befestigung der Implantate zustande, dadurch sind die Implantate in der Lage, den auf sie wirkenden Kaudruck dauerhaft, beschädigungsfrei zu ertragen. Bei der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen können Implantate sofort belastet werden.
Die bedeutende Entwicklung der operativen Implantationstechniken ermöglicht die sofortige Implantierung in den Kieferknochen nach der Zahnentfernung. Die Lebensdauer von Implantaten ist sehr lang; bei entsprechender Mundhygiene und zahnärztlicher Kontrolle halten Implantate ein Leben lang. Die Bedingung für eine implantierende Operation ist das Vorhandensein von genügend gesundem Knochen auf der Operationsfläche. Vor dem Eingriff müssen bleibende Zähne saniert werden.
In bestimmten Fällen, wie z. B.: bei starkem Rauchen, unbehandeltem Diabetes, medikamentös behandelter Ostheoporose, sowie ungeeigneter Mundhygiene wird eine Implantation nicht empfohlen.
Also die Zähne werden durch Implantation ersetzt, es geht eigentlich um eine künstliche Wurzeleinfügung.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt