Warum wir so große Angst vor dem Zahnarzt haben? Haben Männer oder Frauen mehr Angst?

Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass jeder mit voller Frucht an die Zahnbehandlung denkt. Meistens suchen die Patienten einen Spezialisten nur bei Beschwerden auf, obwohl regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen viele Zahnprobleme erkennen und können verhindert werden. Das ist eigentlich für jeden eindeutig, trotzdem verzögern die Meisten ein Termin beim Zahnarzt zu besprechen.

Es gibt viele Gründe um Angst zu haben. Es kann auch eine angeborene Phobie sein. Wer mit einer unerklärlichen Phobie lebt (zB.: Spinnen, Nagetiere), ist empfänglicher für Angstzustände. Bei denen entwickelt sich die Angst vor einem Zahnarzt viel öfters. Beim Patienten kann auch eine schlechte, persönliche Erfahrung mit zahnärztlichen Behandlungen eine negative Einstellung verursachen. Wenn man ein schlechtes Beispiel sieht (entweder hat ein Familienmitglied Angst vor dem Zahnarzt oder man hat nur einen Film im Fernsehen gesehen), ist man geneigt negativ zu sein, obwohl man keine Erfahrung hat.

Dental Angst ist ein bekanntes Phänomen, und hat verschiedene Sorten: Angst vor dem Zahnarzt, Beklemmung vor dem Zahnarzt und Zahnarztphobie. Im Fall von Zahnarztangst haben wir solche Angst vor Schmerzen, dass wir nicht zum Zahnarzt gehen, sondern versuchen den Schmerz zu ertragen. Der beklemmte Patient fühlt Angst, trotzdem trifft er die Entscheidung die Behandlung durchführen zu lassen. Die Angst eines Patienten kann irrationale Dimensionen annehmen. Ein Patient mit Denthophobie versucht es mit allen Möglichkeiten zu vermeiden, zum Zahnarzt zu gehen, da er wirklich von allem, was mit der Zahnmedizin zu tun hat, schaudert. Im letzten Fall ist es besonders wichtig, wie sich der Zahnarzt zu den Gefühle Ihres Patienten verhält.

Für Zahnazt Dr. Ákos Sárosi, dem Besitzer der Zahnarztpraxis Europe Dental, ist es wichtig, mit dem Patienten über die Behandlung sprechen zu können. So entwickelt sich zwischen Arzt und Patient ein Vertrauensverhältnis, das eine Grundvoraussetzung für eine ruhige und wirksame Behandlung ist. Daneben sollten die Patienten während des Eingriffs darüber informiert werden, was mit ihnen passiert (auch wenn es für der Arzt nur ein Routine Eingriff ist), da sich niemand gerne verletzlich fühlt. Moderne Technologien zu verwenden, die die Behandlungen weniger unangenehm oder sogar ganz schmerzfrei machen, ist auch eine große Hilfe um die Ängste zu beseitigen.

Aber die Frage, wer vom Zahnarzt mehr Angst hat, Männer oder Frauen, bleibt offen. Das sollen Sie entscheiden. Was denken Sie? Was sind ihre Erfahrungen?

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt